TDWI-Konferenz 2010, München – Fazit

Mittwoch, 16. Juni 2010, 19:18 Uhr

Noch keine Kommentare

Drei Tage TDWI-Konferenz 2010 in München sind sehr schnell vorüber gegangen. Anstregend war es, die ganze Zeit regnerisch und von München selber habe ich auch nicht wirklich etwas gesehen. Aber fachlich waren die letzten Tage sicherlich eine Bereicherung wobei nicht alles Gold ist, das glänzt.

Ich war im Rahmen des Student Volunteers Program auf der TDWI-Konferenz 2010 in München und konnte gegen etwas Mithilfe bei der Organisation und Einlasskontrolle kostenlos teilnehmen. Ansonsten wären 1500 €  fällig geworden – viel Geld, das man schon gut investieren sollte.

Wie ich auch schon in meinen Tagesberichten – Montag, Dienstag, Mittwoch – geschrieben habe, gab es sehr viele gute und empfehlenswerte Vorträge, z.B.:

  • Keynote „Agile Data Warehousing with Intregated Sandboxing“ von Stephen Brobst
  • „Grundlagen des Data Warehousing“, Peter Chamoni und Peter Gluchowski
  • Keynote „Hardwarer, Delivery, Trudt“, Carsten Bange
  • „High Speed Data Warehousing“, Jos van Dongen
  • Keynote „Catching the next Wave of Business Intelligence“, Barry Devlin
  • „Using Open Source for BI and Data Warehousing“, Jos van Dongen und Mark Madsen

Im Prinzip ist es wie in vielen anderen Bereichen auch. Es gibt die Ikonen und Gurus, bei deren Vorträgen man eigentlich nichts falsch machen kann. Darüber hinaus gab es auch einige Vorträge und Vorträge, die die  Erwartungen nicht erfüllen konnten. Mal fehlte die fachliche Kompetenz, mal waren sie zu kommerziell geprägt. Aber das wird sich nie komplett verhindern lassen…

Trotzdem bin ich insgesamt froh dabei gewesen zu sein und ich habe auch neue Themen und Anregungen für Beiträge in diesem Blog mitgenommen. Für den Moment soll es jetzt aber genug sein. Es ist jetzt 19:17 Uhr, ich bin gerade in Stuttgart losgefahren und bei momentan nur 2 Minuten Verspätung sollte das mit meinem Anschlusszug in Karlsruhe auf jeden Fall klappen 🙂

Tags: , , ,

Kommentare zu diesem Beitrag

Bisher wurde noch keine Kommentare abgegeben.
Sie können also die oder der Erste sein.

Jetzt einen neuen Kommentar abgeben



(optional, Ihr Name wird entsprechend verlinkt)