Der 100. Artikel

Montag, 01. August 2011, 23:01 Uhr

Noch keine Kommentare

Heute mal wieder ein Artikel in eigener Sache, denn dieser Artiekl ist der exakt 100. Artikel seit dieser Blog am 21. Januar 2010 sozusagen das Licht des Internets erblickte. Was ist seitdem passiert? Und vor allem wie geht es weiter?

Als ich am 20. Januar 2010 diesen Blog online stellte, wusste ich ehrlich gesagt noch nicht so ganz, wie sich das Ganze entwickeln würde. Ich war Student an der Hochschule Karlsruhe, hatte mich schon etwas mit Business Intelligence beschäftigt und mit Talend und Palo schon zwei interessante Programme kennengelernt, die unter Open-Source-Lizenzen verfügbar sind. Das langte damals bereits, um ein eigenes Blog-Projekt daraus zu starten 😉

Über anderthalb Jahre später schreibe ich nun meinen 100. Artikel und bin schon ein wenig stolz, dass ich immer wieder positiv auf den OSBI-Blog angesprochen werden. Die 4 Buchstaben OSBI sind ja eigentlich „nur“ die Abkürzung für Open Source Business Intelligence und somit nichts Besonderes. Allerdings scheine ich den Begriff in der großen weiten Welt doch schon ein wenig geprägt zu haben. Denn wer „OSBI“ bei Google eingibt, der findet den OSBI-Blog auf Platz 1 und damit noch vor dem Open Source Business Intelligence Day, dem Oklahoma State Bureau of Investigation oder dem OSBI-Buch beim Amazon. Gute Gründe also, das Kürzel OSBI auch weiterhin bekannter zu machen und über die vielen unterschiedlichen verwandten Thmen zu berichten.

Nicht ganz so stolz bin ich zugegebenermaßen mit der Frequenz meiner Artikel irgendwie reicht es momentan nur alle 1 bis 2 Wochen für einen neuen Artikel. Hier muss ich aktuell der beruflichen Situation – nein, keine Angst, es ist alles bestens im Job – zeitlich Tribut zollen. Ich will in Zukunft versuchen, etwas regelmäßiger zu bloggen, aber auch dabei zählt für mich: Qualität vor Quantität. Schnellere (Kurz-)Informationen gibt es über meinen Twitter-Channel #osbiblog. Darüber hinaus habe ich mir auch noch ein paar Neuerungen für den OSBI-Blog überlegt, die ich in der näheren Zukunft umsetzen möchte:


Neuerungen

Eine neue Idee, die ich ausprobieren möchte, ist die Einrichtung von monatlichen Umfragen zu einem aktuellen und evtl. auch kontroversen Thema rund um Open Source und Business Intelligence. Jede Umfrage beginnt am Monats-1. und ich werde das Stimmungsbild nach Abschluss des jeweiligen Monats in einem Artikel versuchen zu analysieren und zu deuten. Jede Umfrag lebt natürlich von der Beteiligung und da bin ich mal gespannt wie diese ausfällt bzw. sich entwickelt. Ich hoffe, dass ich bis zum 1. September soweit bin.

Eine andere Sache, die kommen wird und in unregelmäßigen Abständen einen Artikel nach sich ziehen wird, habe ich Fundstücke getauft. Speziell geht es darum, über welche Suchbegriffe manche Nutzer den Weg zu OSBI-Blog finden. Wenn ich hier interessante, witzige oder skurile Suchbegriffe finde, werde ich in gleicher Weise kurz mal meinen Senf dazu geben. Soviel schon mal vorweg: manchmal bin ich auch sehr verwundert, mit welchen Suchbegriffen manche Leute auf den OSBI-Blog kommen.


Feedback, Anregungen und Kritik?

Was sich auch noch in Grenzen hält sind Rückmeldungen von Seiten der Nutzer. Ab und an mal ein Kommentar, aber das ist auf jeden Fall noch ausbaufähig. Ich freue mich jederzeit auch unabhängig von Blogartikeln über Austausch zu den Themen Open Source und Business Intelligence. Dafür einfach das Kontaktformular nutzen

Und sonst? Was ist gut an diesem Blog, was vielleicht weniger gut? Sind die Themen eigentlich interessant? Welche Themen fehlen bisher vielleicht komplett? Oder wie könnte ich diesen Blog sonst noch besser und attraktiver machen? Ich freue mich über jeden Hinweis aber auch jede (ernst gemeinte und kontruktive) Kritik.

Tags:

Kommentare zu diesem Beitrag

Bisher wurde noch keine Kommentare abgegeben.
Sie können also die oder der Erste sein.

Jetzt einen neuen Kommentar abgeben



(optional, Ihr Name wird entsprechend verlinkt)