Countdown zum 3. Workshop OSBI läuft

Dienstag, 17. Januar 2012, 17:23 Uhr

Noch keine Kommentare

Am 1. März 2012 findet an der Hochschule Karlsruhe der 3. Workshop Open Source Business Intelligence (OSBI) statt. Auf der Internetseite zur Veranstaltung sind nun die Agenda verfügbar, ebenso ist die Registrierung freigeschaltet.

Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei und so geht der Workshop Open Source Business Intelligence nach der Premiere 2009 und der Neuauflage im letzten Jahr in die nächste Runde. Wie auch die beiden ersten Male stellt die Faktultät Informatik und Wirtschaftinformatik der Hochschule Karlsruhe ihre Räumlichkeiten zur Verfügung, Termin ist der 1. März 2012.

 
Trendthema „Agile BI“

Neben OSBI-Produkten wie Palo, RapidMiner, Pentaho, MySQL oder Hadoop dreht sich die Veranstaltung thematisch sehr stark um das Thema „Agile BI“ und wie sich in eine agile BI-Entwicklung auch durch das entsprechende Test-Framework unterstützen lässt. Auch wenn sich mit „Mobile BI“, Cloud Computing und und und auch noch andere aktuelle (Hype-)Themen finden ließen, treffen die Veranstalter damit sicherlich eine gute Wahl da das Thema auch schon im vergangenen Sommer bei der TDWI-Konferenz in München viel diskutiert und omnipräsent war. Für die Keynote zu diesem Thema konnte mit Tom Gansor immerhin einer der Autoren des Buchs Von der Strategie zum Business Intelligence Competency Center (BICC) gewonnen werden.

 
Weitere Programmpunkte

Weiterhin enthält das Programm des 3. Workshop OSBI praktische Berichte über die Analyse von Photovoltaikdaten mit Hilfe von Open-Source-Programmen wie MySQL oder Pentaho sowie die Liquiditätsplanung mit Jedox Palo – wobei sich hier die Grätchenfrage Palo ODER Jedox stellt. Nach der Mittagspause geht es dann um Big Data. Dr. Ingo Mierswa von der Firma Rapid-I will dabei auf den RapidMiner aus dem eigenen Haus aber auf auf das Big-Data-Tool schlechthin – Apache Hadoop – eingehen. Die Vortragsbeschreibung klingt ja zumindest schon einmal höchst interessant, auch wenn ich es ja eigentlich nicht mehr für nötig erachte, „den Ausgang der Fußball-WM vorherzusagen“ – sollte ja klar werden wer den den nächsten Titel holt nach so viele 2. und 3. Plätzen 😉 Dabei geht es aber auch darum, sog. Social-Media-Daten zu analysieren. Bei genau diesem Thema wir dann auch mein Kollege Stefan Boos von der Infomotion GmbH anschließen. Bei ihm geht es dann aber nicht mehr um Fußball, sondern darum Risiken auf den Aktienkurs frühzeitig zu erkennen und darauf reagieren zu können und wie das Ganze sich mit OSBI-Tools umsetzen lässt. Summa summarum hört sich das ganze Programm für mich sehr interessant an…

Interessant und einen guten Abschluss finde ich auch die Podiumsdiskussion „Microsoft vs. Open Source Business Intelligence“ – nach so mancher Podiumsdiskussion der jüngeren Vergangenhei aus dem Fernsehe bin ich auf den Verlauf ja mal gespannt 😉 Den Abschluss der Veranstaltung bildet dann wie im vergangenen Jahr ein „Get Together“ in gemütlicher Runde im Gewölbekeller des Badisch Brauhaus. Auch als Nicht-Badner muss man dieses Bier einfach probieren!

 
Jetzt anmelden – der frühe Vogel fängt den Wurm

Die Anmeldung zum 3. Workshop OSBI ist ab sofort zum Unkostenbeitrag von 50 € möglich. Darin enthalten sind die Konferenzunterlagen, das Catering während der Veranstaltung sowie das Mittagessen.

In den letzten war die Veranstaltung jeweils ausverkauft, es empfiehlt sich also eine zeitnahe Anmeldung wenn man sicher dabei sein will.

Tags: , ,

Kommentare zu diesem Beitrag

Bisher wurde noch keine Kommentare abgegeben.
Sie können also die oder der Erste sein.

Jetzt einen neuen Kommentar abgeben



(optional, Ihr Name wird entsprechend verlinkt)