Bossie Awards 2013 verlieren

Samstag, 23. November 2013, 17:26 Uhr

Noch keine Kommentare

Alle Jahre wieder war es diesmal Mitte September wieder soweit und die Internetseite InfoWorld.com kürte im Rahmen der Bossie Awards in unterschiedlichen Kategorien zahlreiche Open-Source-Programme und -Technologien. Auch Programme und Technologien, über die ich hier öfter schreibe, waren wieder zahlreich mit von der Partie.

Die Ergebnisse wurde bereits im September veröffentlich und in diesem Jahr gab es folgende Kategorien:


The best Open Source Applications

Die Schwergewichte der Open-Source-Szene gaben ihr Stelldichein in der Kategorie The best Open Source Applications. Unter den insgesamt 33 Programmen findet sich nebne der Blog-Software WordPress und der aus MySQL hervorgegangenen MariaDB u.a. auch die Pentaho BI Suite wieder. Darüber hinaus auch zahlreiche ERP- und CRM-Systeme oder das Office-Paket. Allesamt Progamme, die den Vergleich mit kommerzieller Software sicherlich nicht zu scheuen brauchen.


The best Open Source Development Tools

In der Kategorie The best Open Source Development Tools finden sich eher die Webdesigner und -entwickler wider. Zahlreiche Frameworks wie Bootstrap, LESS, jQuery oder Node.js. Keine Software aber mittlerweile bekannt wie ein bunter Hund ist die Entwicklungsplatine Raspberry PI, mit der sich (fast) alles Nützliche oder Unnützige anstellen lässt.


The best Open Source Software Data Center and Cloud Software

In The best Open Source Software Data Center and Cloud Software findet sich u.a. erneut MariaDB nebst einer weiteren sehr bekannten dokumentenorientierten Datenbank: MongoDB. Weitere Datenbanken wie der dokumentenbasierte Couchbase Server oder die Graphen-Datenbenk Neo4j runden die Kategorie ab.


The best Open Source Desktop and Mobile Software

The best Open Source Desktop and Mobile Software ist geprägt von den Office-Suiten wie OpenOffice sowie seinem Fork LibreOffice – beides absolut gleichwertig gegenüber einem Microsoft Office, das ich mir jetzt schon jährlich lizenzieren soll *kopfschüttel*. Daneben fehlen hier natrülich nicht Firefox in mobiler sowie Desktop-Variante, Android oder andere praktische Programme wie ProjectLibre oder TeXnicCenter, mit dem ich vor Jahren problemlos meine Master-Thesis schreiben konnte.


The best Open Source Networking and Security

Das Thema Sicherheit ist nicht zuletzt wegen der NSA- und CIA-Affäre wieder in aller Munde. The best Open Source Networking and Security Sofware enthät einige interessante und nützliche Programme.


The best Open Source Admin Tools

Speziell an Administratoren wendet sich die vorletzte Kategorie The best Open Source Admin Tools. Die hier vorgestellten Programme soll vor allem die wichtige Arbeit der Administratoren erleichtern. Aber auch Otto Normaluser wird hier fündig, z.B. beim FTP-Programm FileZilla oder dem SCP-Programm WinSCP. Wer nur einfache Datenbankabfragen benötigt, der braucht keine hochpreisigen Tools, sondern ist mit dem PHP-Skript Adminer (es ist wirklich nur 1 Skript) oder SQuirrelSQL auch schon gut bedient. Wer einen Server zu bertreuen hat verschafft sich mit phpSysInfo oder Artica schnell einen Überblick.


The best open Source Big Data Tools

Die Kategorie The best Open Source Big Data Tools ist in diesem Jahr sicherlich die Kategorie mit den größten Berührungspunkten zum BI-Bereich. Den Anfang in dieser Kategorie macht – wie könnte es auch anders sein – das Apache Hadoop Projekt sowie darauf aufbauende Tools wie Sqoop, Hama, Apache Drill, Serengeti oder Cloudera Impala. Insbesondere Letzteres finde ich sehr interessant, denn mit der Aussicht SQL-Abfrage und Daten in einem Hadoop-Cluster direkt zusammenzubringen, eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten. Und letztlich nicht fehlen bei den Bossie Awards darf das Talend Open Studio, diesmal in seiner Big Data Edition


Fazit: Jedes Jahr auf’s Neue interessant und jedes Jahr auf Neue neu

Auch wenn gegenüber den Vorjahren viel Altbekanntes mit dabei war, so macht es doch immer wieder Spaß (und kosten viiiiieeeeel Zeit) die Bossie Awards Kategorie für Kategorie durchzuklicken. Den in jedem Jahr gibt es wieder neue und bisher nicht so bekannte Programme, die einen Blick lohnen. Teilweise Programme mit interessanten Ansätze, die man im kommerziellen Bereich (noch?) vergeblich sucht. Nicht jeder Ansatz und jede Idee ist von Erfolg gekrönt aber genauso wie wir jedem Tag die Chance geben sollen der schönste unseres Lebens zu werden, so sollten wir auch neuen Open-Source-Ideen die Chance geben ihr Potential zu entfalten…

Tags: , ,

Kommentare zu diesem Beitrag

Bisher wurde noch keine Kommentare abgegeben.
Sie können also die oder der Erste sein.

Jetzt einen neuen Kommentar abgeben



(optional, Ihr Name wird entsprechend verlinkt)